Bei der Fahrzeugverglasung handelt es sich um eine handwerkliche Teiltätigkeit eines meisterpflichtigen Berufes entsprechend Anlage A der Handwerksordnung.

Zur Ausübung des Autoglaserberufes ist die Eintragung in die Handwerksrolle notwendig.

Die Eintragung kann vorgenommen werden, wenn der Meistertitel als großer Befähigungsnachweis im entsprechenden Gewerk vorliegt.  
Alternativ kann eine Ausnahmegenehmigungen über die zuständige Handwerkskammer beantragt werden. 

Im Autoglasbereich ist das üblicherweise die Ausnahmegenehmigung nach §8 HWO, wenn die Ablegung eines Meistertitels für den Betriebsinhaber nicht mehr zumutbar ist.  

Wenn der Antrag von der Handwerkskammer genehmigt ist, führen unsere Sachverständigen das entsprechende Gutachten durch.